Fliesen sind ausgesucht- jetzt gehts an die Fugenfarbe!

Die Auswahl der Fugenfarbe rückt bei der Neugestaltung von Räumlichkeiten meist in den Hintergrund. Fliesen werden sorgfältigst ausgesucht und auf alle anderen Raumelemente abgestimmt. Die Fugenfarbe wird meist ohne groß zu überlegen auf der Baustelle gewählt .

Doch dabei bedenken die meisten nicht, dass die Auswahl der Fugenfarbe sowohl einen enormen Einfluss auf die Raumwirkung, aber auch auf die Fliesenauswahl nehmen kann.

      

Fuge anthrazit                          Fuge silbergrau                        Fuge Ton-in-Ton

 

Wirkung

Je nach Farbton wirkt die Fläche entweder harmonisch, kontrastreich oder betont die Farbe der Fliese nochmal extra. Heutzutage gibt es neben den Standardfarben auch nahezu jede erdenkliche Farbe von rot über blau bis hinzu gedeckteren Tönen, wie beige. Neben der großen Auswahl an Fugenfarben gibt es auch immer die passenden Silikonfarben dazu.

Bevor man sich für eine Fugenfarbe entscheidet, sollte man sich vorab die Frage stellen: Was will ich für eine Wirkung erreichen?

Wählt man eine Fugenfarbe mit großem Kontrast zur Fliesenfarbe, rückt die Fliese mehr in den Hintergrund. Außerdem erscheint die Fuge auffälliger. Dieses Gestaltungsmittel kann man ganz bewusst einsetzen. Dabei muss aber beachtet werden, dass diese auffällige Flächengestaltung auch zu der restlichen Einrichtung passen muss. Zu viele Statements können den Raum unruhig und chaotisch wirken lassen. Will man beispielsweise nur eine Wand hervorheben, eignet sich eine solche kontrastreiche Fuge allerdings super!

Wer es doch lieber etwas ruhiger und harmonischer haben will, der greift zu einer Fuge die nahezu Ton-in-Ton mit der Fliese ist. Dadurch rückt die Fliese in den Fokus und die gesamte Fläche wirkt natürlicher und auch einheitlicher.

 

   

Fuge anthrazit                                                       Fuge silbergrau   

 

 

Doch was macht man bei bunten Mosaikfliesen?

Bunte Mosaikfliesen sind meist sowieso schon etwas unruhiger. Das Ganze sollte man dann besser mit einer unauffälligeren Fuge kombinieren, um dem Muster beziehungsweise der Farbe der Fliese nicht die Show zu stehlen.

Empfehlenswert ist es hier einen gedeckten Ton zu wählen, der sich auch in der Fliese wiederfinden lässt.

 

Fugenbreite

Aber nicht nur die Fugenfarbe kann entscheidend sein, sondern auch die Fugenbreite. Breitere Fugen können ein rustikaleres Ambiente vermitteln und eignen sich super für den Landhausstil. Schmalere Fugen hingegen, sind weitaus unauffälliger und werden gern bei Fliesen im Großformat gewählt, um die einheitliche Fläche nicht zu unterbrechen.

 

Fazit

Also wenn es um die Neugestaltung von Räumlichkeiten geht, sollte man neben der Fliesenauswahl auch auf jeden Fall die Fugenfarbe mit Bedacht wählen! Wie Sie sehen, gibt es einige Merkmale die man bei der richtigen Auswahl beachten kann.

Aber eins ist ganz wichtig zu erwähnen: Es gibt nicht nur einen passenden Ton- Man kann wählen was gefällt!

 

Die Frage ist nur: Wie mutig sind Sie?

 

Fuge dunkelrot

Related Posts